Hilga Höfkens

Wintersonnenherz - Anna & Mark

Wintersonnenherz - Anna & Mark

von Hilga Höfkens
Es ist ein regnerischer Dezemberabend, und Anna möchte nichts weiter, als es sich auf ihrem idyllischen Pferdehof gemütlich zu machen. Sie ist dabei, der Stadt zu entfliehen, da stolpert ein Fremder vor ihren Wagen. Anna eilt ihm zu Hilfe und wird von einem intensiven Déjà-vu übermannt. Gibt es etwas in ihrer Vergangenheit, woran sie sich nicht erinnern kann? Dem einst unbezwingbaren Anwalt Mark hat ein Unglück vor zwei Jahren alle Hoffnung geraubt. Als er erneut in einen Unfall verwickelt wird, glaubt er, die Welt habe sich endgültig gegen ihn verschworen. Doch dann blickt er in die lichtblauen Augen der Frau, die ihm zu helfen versucht, und der graue Himmel klart auf. Ist Anna die Zukunft, an die er nicht mehr geglaubt hat? Ein berührendes Wintermärchen über zwei vom Schicksal gezeichnete Menschen, denen die Liebe eine zweite Chance gibt.
Erscheinungsdatum:
15.12.2018
Format:
ePub oder .mobi
Preis:
4,99 €
Hilga Höfkens

Hilga Höfkens

Hilga Höfkens wurde 1964 in Xanten geboren. Jetzt lebt und schreibt sie im Bergischen Land. Schon als Kind war die Stadtbücherei einer ihrer Lieblingsorte, und immer hat sie mit den Helden aus den Büchern eigene Geschichten und Träume gesponnen. Erst sehr viel später begann sie damit, diese Geschichten aufzuschreiben.
Auch wenn die meisten Personen in ihren Storys der Fantasie entspringen, finden sich in den Romanen und Kurzgeschichten häufig konkrete Begebenheiten und Schauplätze, die sie besucht hat.
Hilga Höfkens ist in vielen Genres zu Hause, doch drehen ihre Texte sich immer um die Liebe. Dabei tragen sie die Überschrift:
Buchstaben zu Worten zu Sätzen zu Geschichten zu Träumen.

Buch der Woche

Wintersonnenherz - Anna & Mark

Es ist ein regnerischer Dezemberabend, und Anna möchte nichts weiter, als es sich auf ihrem ...
Wintersonnenherz - Anna & Mark
4,99 €

Autorin des Monats

Hilga Höfkens

Hilga Höfkens wurde 1964 in Xanten geboren. Jetzt lebt und schreibt sie im Bergischen Land. Schon ...