Andrea Bugla

P.I.D. 1 - Im Visier der Vergangenheit

P.I.D. 1 - Im Visier der Vergangenheit

von Andrea Bugla
Juliette Jennings steht ganz oben auf der Todesliste eines skrupellosen Killers. Plötzlich selbst des Mordes beschuldigt, will sie nur noch eins: die Hilfe ihres großen Bruders. Ein riesiger Fehler, wie sie bald erkennt. Wenn sie ihn retten will, muss sie von der Bildfläche verschwinden - und zwar sofort! Doch Nate Cooper, ehemaliger Army Sergeant und bester Freund ihres Bruders, macht all ihre Pläne zunichte. Er besteht darauf, sie in Sicherheit zu bringen. Trotz der Zweifel an ihm und seiner Organisation P.I.D. hat Juliette keine Wahl: Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen! Denn ihre Verfolger sind mächtiger als vermutet - und das unerwartete Verlangen zwischen ihr und ihrem sexy Beschützer zieht sie immer stärker in seinen Bann... Der Auftakt der neuen PID-Serie von Andrea Bugla.
Erscheinungsdatum:
15.06.2015
Format:
ePub oder .mobi
Preis:
3,99 €

Kundenrezensionen

Von: Diana E. 18.06.2015
Andrea Bugla – PID – Im Visier der Vergangenheit Juliette Jennings kommt in ein Zeugenschutzprogramm, nachdem ihre Freundin Naomi Watts Beweise für die Verbrechen von Mr. Carmichael sammelt und irrtümlich Jules eine Videomail schickt. Ihre Familie glaubt, Jules wäre fünf Jahre zuvor bei einem Kidnappingversuch getötet worden. Als ihre Identität als Lori Wilder auffliegt und sie den für sie zuständigen Marshall nicht erreichen kann, muss Jules fliehen und wendet sich in ihrer größten Not an ihren Bruder John. Aus seiner Militärzeit bittet er seinen besten Freund Nate Cooper um Hilfe, doch das Unglück ist schon passiert als Nate nicht rechtzeitig eintrifft. Als er auf die völlig verstörte Juliette trifft, fühlt er sich schnell zu ihr hingezogen und will ihr einfach nur ihr altes Leben zurückgeben. Doch schaffen sie es gemeinsam, alle Hindernisse zu überwinden? Der Roman ist flüssig, locker, spannend, temporeich und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang angefangen genommen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt beider Hauptpersonen rein versetzen, die mir sofort sympathisch und gut ausgearbeitet erschienen. Man verspürt eine gewisse Nähe zu ihnen. Auch die weiteren Charaktere waren mir sympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden lässt. Das Cover ist ansprechend und aufwendig gestaltet und hat einen besonderen Charme. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Eigentlich ein 5 Sterne Buch: Warum gebe ich dann nur 3 Sterne??????? Das Buch war wirklich bis zur letzten Zeile spannend und hat mich überzeugt. Aber leider ist das Ende offen. Nicht ein einziger der vielen Handlungsstränge findet ein Ende. Es bleiben sehr viele unbeantwortete Fragen, der Leser wird hier einfach in der Luft hängen gelassen. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Fortsetzungsromane, wenn sie wenigstens ein paar Fragen beantworten, in sich vielleicht abgeschlossen aber mit einem Aufhänger für das nächste Buch sind. Aber dieses Buch hört einfach mittendrin auf. Nach über 160 Seiten ist man den Antworten keinen Schritt näher. Gerne bin ich bereit, auch für ein Ebook etwas mehr zu bezahlen, wenn dann wenigstens ein vernünftiges, von mir aus auch ein teilweise offenes Ende entsteht, aber dass ein Buch mitten drin aufhört, das ist für mich einfach nichts. Wie mir die Autorin im Nachgang bestätigt hat, war dieses Buch eigentlich nicht als Zweiteiler vorgesehen. Da es nun gesplittet worden sei, blieben leider die Handlungsstränge offen. Aber in Kürze wird der zweite Teil des Buches erscheinen. Dieses Ebook habe ich Rahmen einer Leserunde gewonnen, wofür ich mich herzlich bei der Autorin Andrea Bugla und dem Verlag bedanke. Ich finde es bedauerlich, dass ich leider nicht mehr Punkte geben kann, obwohl dieses Buch wirklich Bestsellerqualitäten hat.
Von: Beate Tinney 20.07.2015
Meine Meinung: Nate Cooper, auch Coop genannt arbeitet für die P.I.D., die "Phoenix Investigation und Defense". Das ist eine Allianz von Männern aus verschiedenen Bereichen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das auszubügeln, was die Justiz und die Behörde mit ihrer starren Bürokratie nicht hinbekommen oder vermasseln. So wie im Fall von Juliette, die in ein Zeugenschutzprogramm kommt und entlarvt wird, weil ein Mitarbeiter in der Firma in der sie arbeitet, einer der Männer ist, die sie töten möchten. Juliette flieht und bangt um ihr Leben. In ihrer Panik flüchtet sie zu ihrem Bruder, der sie für tot hält. Er versucht ihr zu helfen und kontaktiert seinen besten Freund Nate. Doch bis dieser bei John ankommt, wird dieser kaltblütig umgebracht. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Nate hilft Juliette bei der Flucht und hinterlassen durch die Anschläge auf sie Chaos und viele Tote. Er nimmt Kontakt zu seiner Einheit auf und die Leute von P.I.D. retten sie und bringen Juliette in einem sicheren Haus unter. Wie sich herausstellt ist Juliette ein neuer Auftrag der Truppe. Sie sollen sie in Sicherheit bringen, da ihre Identität aufgeflogen ist und der Maulwurf sich in den eigen Reihen der Behörden befindet. Nate fängt an Juliette zu mögen, obwohl er ein Mann ist, der keine Gefühle zulässt, doch bei ihr ist es anders. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie und auch Jules mag seine männliche und starke Ausstrahlung. Nach vielen Gefahren und Anschlägen schaffen sie es sich endlich näher zu kommen. Andrea Bugla hat mit P.I.D. eine spannende Serie begonnen. Ich bin jetzt schon gespannt wie es weitergeht. Die Autorin hat einen sehr angenehmen und fließenden Schreibstil. Sie hat viel Leidenschaft in die einzelnen Charaktere gesteckt. So hat jedes Mitglied Ecken und Kanten, können aber auch sehr liebevoll sein. Juliette ist eine sehr starke und taffe Frau, auch wenn sie das nicht wirklich merkt. Ich mochte sie von Anfang an und die Streitigkeiten zwischen ihr und Nate waren witzig. Fazit: Alles in allem war es ein schöner Roman, der mit viel Spannung und Romantik mir sehr gut gefallen hat. Wobei mir mehr romantische Szenen besser gefallen hätte. Ich kann dieses Buch jedem Fan dieses Genre weiterempfehlen und freu mich auf Band 2.
Andrea Bugla

Andrea Bugla

Andrea Bugla lebt mit ihrem Sohn in einer kleinen Stadt am Niederrhein und ist begeisterte Romantic Thrill-Leserin. Ihre eigenen Texte schreibt sie meist tief in der Nacht in ihrer Wohnung, in der es dann immer wunderbar nach Kaffee riecht. Am liebsten lässt sie ihre Romanhelden so richtig schön leiden – nicht ohne sie vorher mit einer guten Portion trockenem Humor und Sex Appeal auszustatten.

Buch der Woche

Weihnachtsbar der 1000 Sterne

Weihnachtsglück mit Tücken Weihnachten mag das Fest der Liebe sein, doch bei Kneipenbesitzer Chris ...
Weihnachtsbar der 1000 Sterne
4,99 €

Autor des Monats

Anna Gasthauser

Schräge, liebenswerte Charaktere liegen der Potsdamer Autorin Anna Gasthauser am Herzen und dürfen ...